Umsetzung EG-DLR-RL 2006/123

Nach § 71e des Thüringer Verwaltungsverfahrensgesetzes (ThürVwVfG) können ab dem 28.12.2009 Verwaltungsverfahren, die über die einheitliche Stelle abgewickelt werden dürfen (§71a ThürVwVfG) auf Wunsch des Antragstellers auch elektronisch abgewickelt werden.

Die elektronische Abwicklung erfolgt über die einheitliche Stelle (§ 71a Abs. 1 i.V.m. § 71e ThürVwVfG) bzw. direkt über die Gemeindeverwaltung Neuhaus-Schierschnitz (§ 71a Absatz 2 i.V.m. § 71e ThürVwVfG).

Bitte nutzen Sie hierzu in beiden Fällen ausschließlich folgende Links:

Bitte schicken Sie keine E-Mails, die mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind, direkt an die Gemeindeverwaltung Neuhaus-Schierschnitz, da diese von uns nicht bearbeitet werden können.

Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Gemeinde Neuhaus-Schierschnitz außerhalb der Verfahren nach § 71a ThürVwVfG aus technischen Gründen keinen elektronischen Zugang eröffnet.

Gewährleistung / Haftung

Die Nutzung der o.g. Links erfolgt auf eigene Gefahr. Für eventuell auftretende Schäden an Ihrem Computersystem übernehmen wir keine Haftung. Die Gemeindeverwaltung Neuhaus-Schierschnitz übernimmt keine Gewähr dafür, dass das System stets zur Verfügung steht. Schadensersatzansprüche gegen die Gemeinde Neuhaus-Schierschnitz sind ausgeschlossen, es sei denn, es liegt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor.